Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung

Der Nationalrat berät anlässlich der Wintersession erstmals das Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung. Mit dem bundesrätlichen Vorschlag wie die Angehörigenbetreuung gestärkt was die CSV begrüsst. Die Vorlage hilft, die finanziellen Folgen einer Betreuung von kranken oder verunfallen Personen durch Eltern oder Angehörige zu verringern. Dies ist insofern wichtig als dass neben der persönlichen Belastung die Pflege einer schwerkranken Person langfristig grosse finanzielle folgen haben kann. Hier sehen wir Handlungsbedarf, da besonders Haushalte mit tieferen Einkommen stärker davon betroffen sind.

Die zu beratende Vorlage muss aus unserer Sicht die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, damit eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in Eigenverantwortung möglich ist. In einer Gesellschaft wo vermehrt beide Elternteile erwerbstätig sind, brauchen Familien Zeit, Geld und Infrastrukturen um den Anforderungen, welche die Kindererziehung, die Betreuung von betagten Angehörigen, aber auch die Wirtschaft und die Gesellschaft im Allgemeinen an sie stellen, gerecht zu werden.

Die Vorlage ist aus unserer Sicht daher ein wichtiger Schritt für die Stärkung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit mit Betreuungs- und Pflegeaufgaben und schafft gleichzeitig Rechtssicherheit für die Betroffenen wie auch für die Arbeitgeber.

Leave a Comment

Enter your keyword