Der STV Benken ist für das grosse Fest bereit

Benken Am 15. September organisiert der STV Benken gleich zwei Anlässe. Einerseits findet zum zweiten Mal hintereinander das Kantonale Jugendturnfest in Benken statt – mit Rekordbeteiligung. Andererseits lädt man zu «Wine & Comedy» ein. Gegen 1500 Kinder und Jugendliche haben sich für das Kantonale Jugendturnfest angemeldet, so viele wie wohl noch nie zuvor. Dies braucht einiges an Organisationstalent und zuweilen auch etwas Erfindungsreichtum. So wird etwa jeder Zentimeter des Geländes um die Rietsporthalle gebraucht, und für einige Disziplinen des Geräteturnens wird extra ein Festzelt aufgestellt. Zudem wird ein ausgeklügelter Zeitplan dafür sorgen, dass das Tagesprogramm ohne allzu grosse Verzögerungen durchgebracht werden kann. Nicht nur die Turner – ein kürzlicher Augenschein in der Halle zeigte, dass der Fahrplan in Richtung vieler Spitzenresultate stimmt – sondern auch das Organisationskomitee befindet sich im Endspurt der Vorbereitungen, wie OK-Präsident Thomas Hofstetter im Interview erklärt.

Thomas Hofstetter, wie sind Sie mit dem Stand der Vorbereitungen für das Kantonale Jugendturnfest zufrieden?

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, und wir sind überall auf Kurs. Dass wir das Jugendturnfest bereits letztes Jahr in Benken durchführen durften, macht uns die Planung dieses Jahr natürlich leichter. Ich bin überzeugt, wir können uns auf ein tolles Jugendturnfest freuen.

Welche speziellen Herausforderungen bringt ein solcher Grossanlass mit sich?

Ein Turnfest bedeutet, dass viel Platz und Material benötigt wird. Das zu koordinieren ist sicherlich nicht einfach. Die grösste Herausforderung wird jedoch die Umstellung vom Jugendturnfest am Tag zum Wein und Comedy am Abend. Zwischen der Rangverkündigung vom Jugendturnfest und der Türöffnung des Wein und Comedy bleibt uns nur knapp eine Stunde. Da müssen alle Handgriffe sitzen.

Was dürfen Teilnehmende und Zuschauer von den Organisatoren erwarten?

Wir haben vieles aus dem letzten Jahr gelernt und sind überzeugt, dass wir dieses Jahr den jungen Sportlerinnen und Sportlern optimale Wettkampfanlagen bieten können. Alle Wettkampfanlagen sind in Laufdistanz, und die überdachte Weitsprunganlage ist und bleibt einzigartig. Das der STV Benken die Besucher und Sportler zudem mit grosser Gastfreundlichkeit empfängt, konnten wir bereits letztes Jahr beweisen.

Über 1500 Kinder und Jugendliche haben sich angemeldet. Erfreut sich das Turnen Ihrer Meinung nach steigender Beliebtheit?

Das Turnen hatte in den vergangenen Jahren sicherlich Schwierigkeiten, sich neben Fussball und den vielen neuen Trendsportarten zu behaupten. Dennoch habe ich das Gefühl, dass das Turnen wieder attraktiver wird. Gerade wir im Kanton St. Gallen dürfen uns aber auch bei unseren Aushängeschildern Giulia Steingruber und Pablo Brägger bedanken. Sie sind hervorragende Vorbilder für die junge Generation.

Der STV-Benken organisiert den Jugend-Grossanlass nun zum zweiten Mal hintereinander. Wenn man so geübt ist, stellt sich natürlich die Frage, ob man den Event nicht gleich noch ein drittes Mal übernehmen könnte?

Es ist schon eine Seltenheit, dass das Jugendturnfest zweimal hintereinander am selben Ort stattfindet. Insofern stellt sich diese Frage für uns nicht. Der St. Galler Turnverband versucht zudem, die Anlässe bewusst im Kanton zu verteilen. So wie ich jedoch den Turnverein Benken kenne, wird man sich bald Gedanken über ein neues Projekt machen.

«Wine & Comedy»

Abends nach dem Turnfest kommen Liebhaber von Wein, gutem Essen und Comedy am Event «Wine & Comedy» in der Rietsporthalle auf ihre Kosten. Ab 17.30 Uhr wird Angemeldeten ein Gala-Dinner serviert. Für komödiantische Unterhaltung sorgen Sven Ivanic und Frank Richter, zwei noch relativ junge Gesichter in der Comedybranche, die jedoch ihr Talent bereits nachhaltig unter Beweis gestellt haben – unter anderem am Humorfestival Arosa. Ab 18.30 Uhr werden zudem im Degustationszelt zehn regionale Weinhändler in gemütlicher Atmosphäre ihre Erzeugnisse anbieten. Das Zelt ist für jedermann zugänglich, der Galaabend nur für Leute, die reserviert haben. Mehr unter www.stvbenken.ch.

 

Das Interview führte Pascal Spalinger von der Toggenburger Zeitung

 

TOZ

Enter your keyword