Ich wurde zum Ehrenmitglieder des KTVT gewählt

Laudatio von Werner Hofstetter, Ehrenpräsident.

Ein Verband, wie der Kreisturnverband Toggenburg lebt von Menschen, die sich in Ehrenämtern engagieren. Ein solcher, sich der Gemeinschaft widmenden Turner ist Thomas Hofstetter. Die Familie Hofstetter in Benken ist eine turnbegeisterte Familie. So kam es, dass Thomas 1996 in die Jugendriege eintrat. In der Jugi, wie ab 2005 im Turnverein Benken war er nie ein Spitzenturner, jedoch eine ganz spezielle Person in der Personalführung. Er war aber nicht einfach ein Mitturner. Seine Bereitschaft und sein Ehrgeiz zeigte er immer wieder. Seine Ausbildung zum Sportmanager, Betriebsökonom und Prozessverantwortlichen konnte er immer einsetzen. Viele Stellen merkten, dass Thomas ein Führungstalent ist. Als Jugileiter opferte er viele freien Stunden für den Turnverein Benken resp. für die Benkner-Jugend. Nicht genug von Benken überlegte er nicht lange und übernahm 2009 den Jugendverantwortlichen im Kreisturnverband Toggenburg. Da er das Amt perfekt ausübte, Anerkennung bei den Riegenleitern genoss und das Jugendturnen in Schwung brachte, wechselte er 2011, zwangshalber, in die Präsidialetage des Kreisturnverband Toggenburg. Aber auch weitere grössere oder kleinere Aufgaben wurden durch seine Person wahrgenommen. Die Arbeiten im administrativen Bereich nahmen rasant zu. Er nahm viele Doppelfunktionen auf sich. Seit 2013 erteilt er für den STV und den SGTV Führungsschulungen. Wer glaubt Thomas wäre nun ausgelastet hat sich getäuscht. Am Kantonalturnfest in Wil und am Eidgenössischen Turnfest in Frauenfeld arbeitete er Stunden- , Tage- und Nächtelang im Rechnungsbüro oder in der Wettkampfleitung. Das Kreisturnfest 2011 in Kaltbrunn ist sicher noch in bester Erinnerung. Erinnern werden sich die 4200 Turnerinnen und Turner an den Einsatz von Thomas. Nicht zu vergessen ist die Schweizermeisterschaft im Einzelgeräteturnen in Rapperswil-Jona bei der er als OK-Präsident hunderte von Hürden meisterte. Das Verbandsjahr 2013 in dem der Kreisturnverband-Toggenburg das125 jährige Jubiläum feiern konnte, brachte für ihn Zusatzarbeit, denn er durchstöberte unzählige Protokolle, um einen Rückblick zu gewähren. Mit der Aufnahme von elf Turnvereine aus dem aufgelösten Kreisturnverband St. Gallen wurde der Kreisturnverband Toggenburg zum grössten Kreisturnverband im SGTV. Nebst dem Einsatz im Turnwesen engagiert er sich gleichermassen in der Politik. In der orangenfarbigen Partei finden wir den Namen Thomas Hofstetter an wichtigen Positionen, genau wie im Turnen. Nicht nur die dienende, sondern auch die offene und gesellige Art von Thomas wird im ganzen Land geschätzt. Dass der 28 jährige “Chrampfer” und “Hansdampf in allen Gasen” noch ledig ist, können wir Turnerinnen und Turner begreifen. Stellt euch vor auf was seine Geliebte alles verzichten müsste. Wie ich anfangs schon erwähnte, Thomas ist ein spezieller Turner, der soviel für den Kreisturnverband Toggenburg leistet, viele Stunden investiert und den Verband in den vier Jahren speziell geprägt hat. Ein Turner, der all seine Energie in das Turnwesen allgemein steckte. So kennen wir ihn als zuverlässigen, gradlinigen, hilfsbereiten und kollegialen Turnfreund.

Lieber Thomas

Turnerinnen und Turner danken dir von ganzem Herzen für alles was du für das Turnwesen leistet. Im Auftrag des Gesamtvorstand des Kreisturnverband Toggenburg darf ich als Ehrenpräsident dich als Ehrenmitglied des Kreisturnverband vorschlagen.

Enter your keyword